Vergleichsschießen der Vereine aus Gifting, Posseck und Grössau

Schnupferverein  Grössau belegt den ersten Platz

Vereinsvergleichsschießen 2018

Von Freitag den  06.04.2018 bis Samstag den 07.04.2018 lud die Veteranen- und Soldatenkameradschaft Gifting-Posseck-Grössau (VSK) erstmalig zu einem Vergleichschießen aller Vereine der Ortsteile Gifting, Posseck  und Grössau ein. Insgesamt gingen 10 Mannschaften mit jeweils 3 Schützen bzw. Schützinnen an den Start. Ziel war es, in der Disziplin Luftgewehr stehend, mit jeweils 10 Schuss pro Schütze, auf einer Entfernung von 10 Meter die meisten Ringe zu erzielen.  Hierbei hat sich Schnupferverein Grössau mit 224.2 Ringen durchgesetzt und vor der Freiwilligen Feuerwehr Posseck mit 215,6 Ringen den ersten Platz belegt.

Daniel Gareis und Florian Schuberth vom SV Gifting

Der VSK hat es besonders gefallen, dass alle Altersklassen vertraten waren und auch Neulinge, die bisher keine Erfahrungen mit dem Schießsport hatten nahmen mit viel Eifer am Wettkampf teil. Am Samstag nach dem Schießen wurde bei herrlichem Wetter und einem gemütlichen Beisammensein die Siegerehrung durchgeführt.  

 

Wir hoffen die Veranstaltung hat jeden Spaß gemacht und bedanken uns bei den teilnehmenden Vereinen nochmals auf das Herzlichste.

Nachfolgend noch die Platzierung der einzelnen Vereine:

1. Schnupferverein Grössau
2. Freiwillige Feuerwehr Posseck
3. VSK Gifting-Posseck-Grössau (Herren)
4. VSK Gifting-Posseck-Grössau (Damen)
5. SV Gifting
6. PFC Posseck
7. Musikverein Grössau-Posseck 1
8. Freiwillige Feuerwehr Gifting
9. Freiwillige Feuerwehr Grössau
10. Musikverein Grössau-Posseck 2

Einzelergebnisse

Einladung zum Vereinsvergleichsschießen für alle örtlichen Vereine in Gifting, Posseck, Grössau und Geschwend

Die Veteranen- und Soldatenkameradschaft Gifting-Posseck-Grössau lädt alle
örtlichen Vereine der Ortsteile Gifting, Posseck, Grössau und Geschwend zu einem Vereinsvergleichsschießen ein.

Nachfolgend einige kurze Eckpunkte zum Schießablauf, näheres ist aus beiliegenden Ausschreibung ersichtlich .

– Schießzeiten: Freitag, den 06.04.2018 von 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr und Samstag, den 07.04.2018 von 09:00 Uhr bis 14:00 Uhr
– eine Mannschaft besteht aus 3 Personen (pro Verein sind auch mehrere Mannschaftsmeldungen möglich).
– Geschossen wird mir Luftgewehr (4.5 mm, max. 7.5 Joule), Gewehre stehen auch zur Verfügung
– jeweils 10 Schuss und 3 Probeschüsse pro Person
– Einlage 5 € pro Mannschaft
– Siegerehrung, Samstag, 07.04.2018 ab 14:00 Uhr

Wir freuen uns schon jetzt darauf, Euch im Schießhaus Posseck begrüßen zu dürfen.

Ausschreibung Vereinsschießen

Tagesfahrt in die Hallertau

Am Sonntag, den 20.05.2018 (Pfingstsonntag) findet unsere Tagesfahrt statt.
Sie führt uns diesmal in die Hallertau. Abfahrt ist um 06:00 Uhr in Gifting , anschließend Halt in Posseck und Grössau.
Frühstück in gewohnter Weise unterwegs am Bus.

Es ist folgendes Programm geplant:

10:00 Uhr Ankunft in Elsendorf, Ortsteil Mitterstetten, Begrüßungsgetränk und Hopfenerlebnisführung
11:30 Uhr Mittagessen im Gasthof Kirzinger
13:00 Uhr Schauspiel – „Hopfazupferin“ Elisabeth
15:35 Uhr Schiffrundfahrt Holzbrücke Essing
17:20 Uhr Heimreise
(Kleine Änderungen Vorbehalten

Der Fahrpreis beträgt 35,00€ pro Person und ist bei Anmeldung zu bezahlen, Begrüßungsgetränk, Führung, Schauspiel und Schifffahrt sind im Preis enthalten.
Anmeldungen werden ab sofort beim ersten Vorsitzenden

Gottfried Betz,
Gössau 13,
96332 Pressig,
Telefon: 09265 5184,

entgegengenommen.

Einladung Tagesfahrt 2018

3-Tagesfahrt nach Rüdesheim am Rhein

Programm / Ablauf:

1.Tag – Freitag,  20.07.18 – Anreise Rüdesheim
Abfahrt um 07:20 Uhr in Steinberg Omnibushalle, 07:35 Uhr Gifting, 07:40 Uhr Posseck, 07:45 Uhr in Größau und um 08:00 Uhr am Kaulanger Parkplatz in Kronach.

Um 14:00 Uhr Besuch des Asbach Besucher Center. Hier werden Sie zu einer Führung mit Verkostung erwartet. In einem unterhaltsamen und informativen Kurzfilm mit anschließender Führung erfährt der Besucher spannende Details über das Unternehmen und die Herstellung des Asbach Weinbrands. Natürlich darf auch eine Verkostung bei Ihrem Besuch nicht fehlen. Der Asbach-Shop lädt im Anschluss zum Verweilen und Einkaufen ein. Danach Zimmerbezug und Abendessen im ***+-Sterne-Hotel Parkhotel Rüdesheim.

2.Tag – Samstag,  21.07.18 – Rüdesheim
Heute erwartet Sie nach dem Frühstücksbuffet um 09:30 Uhr ihre örtliche Reiseleitung um Ihnen die schönsten Plätze der Stadt zu zeigen. Rüdesheim ist eine alte Winzerstadt, schon die Römer trieben hier Weinbau. Der mittelalterliche Kern der Stadt, sowie Teile der Stadtbefestigung z.B. der Adlerturm sind erhalten. Hier finden Sie urige Weinschänken und Lokale in historischen Fachwerkhäusern. Kein Tourist verlässt diese international bekannte Stadt ohne einen Besuch der weltberühmten Drosselgasse. Im Anschluss werden Sie bei einem örtlichen Winzer zu einer Weinprobe erwartet. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Wie wäre es mit einer Schifffahrt auf dem Rhein oder mit der Seilbahn über die Weinberge hinweg das Niederwalddenkmal zu besuchen? Abendessen im Hotel.

3. Tag – Sonntag, 22.07.2018 – Heimreise mit Fernsehgarten
Nach dem Frühstücksbuffet über Mainz mit Besuch des ZDF Fernsehgarten (Stehplatzkarten, jedoch besteht die Möglichkeit, sich während der Veranstaltung an bestimmten Plätzen zu setzen). Gegen 15:00 Uhr Beginn der Heimreise. Nach dem Mehrheitsprinzip mit gemütlicher Einkehr unterwegs.

Leistungen:
● Busfahrt im modernen Reisebus (Klima, WC, Nichtraucherbus!)
● „Buckreus-Frühstück“ am Anreisetag
● 2 x Übernachtung mit Frühstücksbuffet im 3-Sterne-Plus Hotel
● 2 x Abendessen
● 1,5 Std. Führung inkl. Kurzfilm im Asbach Besucher Center
● 1 x Asbach-Verkostung (2 Brände + 1 Likör)
● ca. 2 Stunden Stadtführung Rüdesheim
● 1x 5er Weinprobe inkl. Salzgebäck und Käse
● Eintritt ZDF-Fernsehgarten

Der Preis beträgt pro Person 300,- €

Einzelzimmerzuschlag 50,- €

Änderungen sind nicht auszuschließen und bleiben aus organisatorischen oder technischen Gründen ausdrücklich vorbehalten – Sitzplatzverteilung nach Anmeldungseingang.

Anmeldung bei:
Günther Erhardt
Posseck 37a
96332 Pressig
Telefon: 09265 91068 oder mobil 0178 8768314
Email: ruedesheim2018@web.de

Weihnachtsgrüße

Es war einmal ein kleiner Baumwollfaden, der hatte Angst, dass es nicht ausreicht, so, wie er war: „Für ein Schiffstau bin ich viel zu schwach“, sagte er sich, „und für einen Pullover zu kurz. An andere anzuknüpfen, habe ich viel zu viele Hemmungen. Für eine Stickerei eigne ich mich auch nicht, dazu bin ich zu blass und farblos. Ja, wenn ich aus Lurex wäre, dann könnte ich eine Stola verzieren oder ein Kleid. Aber so?! Es reicht nicht! Was kann ich schon? Niemand braucht mich. Niemand mag mich – und ich mich selbst am wenigsten.“
So sprach der kleine Baumwollfaden, legte traurige Musik auf und fühlte sich ganz niederge-schlagen in seinem Selbstmitleid.
Währenddessen läuft draußen in der kalten Nacht ein Klümpchen Wachs in der beängstigenden Dunkelheit verzweifelt umher. „Für eine dicke Weihnachtskerze bin ich viel zu klein“ jammert es „und wärmen kann ich kleines Ding alleine auch niemanden. Um Schmuck für eine tolle große Kerze zu sein, bin ich zu langweilig. Ach was soll ich denn nur tun, so alleine in der Dunkelheit?“
Da kommt das kleine Klümpchen Wachs am Häuschen des Baumwollfadens vorbei! Und da es so sehr fror und seine Angst so riesig war, klopfte es schüchten an die Türe.
Als es den niedergeschlagenen kleinen Baumwollfaden sah, kam ihm ein wundeschöner Gedanke. Eifrig sagte das Wachs: „Lass dich doch nicht so hängen, du Baumwollfaden. Ich hab‘ da so eine Idee: Wir beide tun uns zusammen. Für eine große Weihnachtskerze bist du zwar als Docht zu kurz und ich hab‘ dafür nicht genug Wachs, aber für ein Teelicht reicht es allemal. Es ist doch viel besser, ein kleines Licht anzuzünden, als immer nur über die Dunkelheit zu jammern!“
Ein kleines Lächeln huschte über das Gesicht des Baumwollfadens und er wurde plötzlich ganz glücklich. Er tat sich mit dem Klümpchen Wachs zusammen und sagte: „Nun hat mein Dasein doch einen Sinn.“
Wer weiß, vielleicht gibt es in der Welt noch mehr kurze Baumwollfäden und kleine Wachsklümpchen, die sich zusammentun könnten, um der Welt zu leuchten?!
unbekannter Author

Wir wünschen allen Vereinsmitgliedern mit ihren Familien und allen Freunden unseres Vereins
besinnliche und frohe Weihnachten, sowie eine guten Rutsch ins neue Jahr!

Bogenschützen erfolgreich

Bei der Gaumeisterschaft im Bogenschießen, Hallenrunde-Compound Herren in Kronach, belegten unsere Schützen die ersten vier Plätze.

1. Johannes Kiendl 558 Ringe
2. Alexander Barnickel 537 Ringe
3. Benedikt Kiendl 534 Ringe
4. Martin Prechtl 519 Ringe

Wir gratulieren zu den erreichten Plätzen und wünschen viel Erfolg für die Teilnahme bei den nachfolgenden Wettkämpfen.

Waffensachkundelehrgang in Posseck

Vom 14.10. – 15.10.2017 wurde ein Waffensachkundelehrgang mit anschließender Prüfung im Schießhaus Posseck  durchgeführt. Auf diesem Wege möchten wir Martin Prechtl und Benedikt Kiendl recht herzlich zur erfolgreich absolvierten Prüfung gratulieren. Sie haben nun die Möglichkeit sich u.a. zum Schießleiter ausbilden zu lassen.    

BKV-Kreisvergleichsschießen 2017

Am 14.10.2017 nahmen 9 Mannschaften aus Ortskameradschaften des BKV-Kreisverbandes am Kreisvergleichschießen 2017 teil. In der Zeit von 09:00 Uhr bis ca. 14:00 Uhr wurde am Schießstand Posseck, mit dem Luftgewehr auf 10 Meter Entfernung, um beste Ringzahl unter den Mannschaften gekämpft.  Ab 15:OO Uhr erfolgte die Siegerehrung durch den BKV-Kreisvorsitzenden Gottfried Betz und Kreisschießwart Udo Leikheim.

Bester Schütze wurde Benedikt Kiendl mit einem 159,7 Teiler und den Pokal für die beste Damenmannschaft errang die Damenmannschaft unserer Kameradschaft. 

In der Mannschaftswertung ging der erste Platz an die SRK Nordhalben, auf den weiteren Plätzen folgten:

2. VSK Gifting-Posseck-Grössau 1
3. RK Marienroth 2
4. VSK-Damen Gifting-Posseck-Grössau
5. SK Wallenfels
6. RK Marienroth 1
7. VSK Gifting-Posseck-Grössau 2
8. VSK Gifting-Posseck-Grössau 3
9. KSK Steinberg

Wir möchten auf diesem Wege, allen Mannschaften für die Teilnahme danken und hoffen, dass es auch allen Spaß gemacht hat. 

Florian Schuberth und Tobias Förtsch schießen hier für unsere Kameradschaft
von Links: Anna Schuberth, Hans Pietz(Bürgermeister Markt Pressig), Susanna Erhardt, Hans Gareis, Susanne Heinlein, Gottfried Betz(BKV-Kreisvorsitzender), Marie Wunder, Johannes Kiendl, Daniel Ströhlein, Georg Fiedler, Udo Leikheim(Kreisschießwart)